AWARD 2016

PREISTRÄGER 2016

Gruppenfoto_BEfficient2016-1860x930

1. PLATZ – Michael Koch GmbH


Koch


Firmenname: Michael Koch GmbH
Adresse: Zum Grenzgraben 28
76698 Ubstadt-Weiher
Telefonnummer: 07251 / 96 26 20
Webadresse: http://www.bremsenergie.de
Emailadresse: mail@bremsenergie.de


Unsere Idee
„Nachhaltigkeit garantiert Zukunft“
Wir fühlen uns als mittelständisches Familienunternehmen nachhaltigem Handeln ganz besonders verpflichtet. Ökonomisches, ökologisches und soziales Bewusstsein ist für uns gelebte Praxis. Ökologie und Ökonomie
sind keine Gegensätze, denn die Zukunft unserer Umwelt und damit unseres Unternehmens hängt vom ökologischen Gleichgewicht ab. Diese gelebte Einstellung spiegelt sich auch in unseren umweltfreundlichen Bremswiderständen und dynamischen Energiespeichern wider.

Unser Unternehmen
Im badischen Ubstadt-Weiher, liegt unser „Fabrikle“. Derzeit sind bei uns rund 40 Mitarbeiterbeschäftigt, davon sind fünf in der Ausbildung.
Mit der Zertifizierung unseres Umweltmanagements nach EMAS III sowie unseres Qualitätsmanagements nach DIN EN ISO 9001:2008 bekennen wir uns zu einer nachhaltigen Unternehmenskultur. Wir sind korporatives Mitglied bei Transparency International Deutschland e.V. und setzen uns daher für ein Miteinander ohne Korruption ein.

Unsere Umsetzung
Wir führen regelmäßig Schulungen mit allen Mitarbeitern unseres Unternehmens durch. Diese Schulungen dienen dem Dialog, um neue Vorschläge zu präsentieren oder offene Fragen zu klären. Somit stellen wir einen einheitlichen Wissensstand bei allen Mitarbeitern sicher, zeigen wie die Umweltpolitik in die bestehenden Prozesse und Produkte integriert werden soll und welche Änderungen sich daraus für die einzelnen Bereiche und Mitarbeiter ergeben. Zudem informieren und animieren wir regelmäßig unsere Lieferanten, Dienstleister und Kunden zum nach- und mitmachen.

Unsere Visionen
Verantwortung übernehmen und Zeichen setzen. Mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen, dass jedes Unternehmen, egal welcher Größe, einen Beitrag leisten kann. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, bis ins Jahr 2020 klimaneutral zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir bereits viele Maßnahmen ergriffen und zusätzlich zu dem Thema „Klimaneutrales Fabrikle“ eigens eine Bachelorthesis von einer Studentin der Hochschule für internationales Management Heidelberg mit dem Studiengang Nachhaltiges Management anfertigen lassen.

Unser Erfolg
Durch unsere ökologisch besonders qualifizierende Leistungen sowie die Entwicklung energieeffizienter Produkte für die elektrische Antriebstechnik wurden wir jüngst, als eines von nur 190 Unternehmen und Organisationen von Bundespräsident Joachim Gauck zur Woche der Umwelt 2016 ins Schloss Bellevue nach Berlin eingeladen. Dort durften wir unsere Bemühungen in Sachen Nachhaltigkeit und unsere ressourcenschonenden Produkte präsentieren.

2. PLATZ – NeptuTherm e.K. / NeptuGmbH


neputherm.png


Firmenname: NeptuTherm e.K. / NeptuGmbH
Adresse: Im Speitel 56, 76229 Karlsruhe
Telefonnummer: 0721 / 9463349
Webadresse: www.neptutherm.com
Emailadresse: richard.meier@neptutherm.de


Unsere Idee
Einsatz von einem nicht brennenden, nicht schimmelnden und nicht verrottenden Abfallstoff aus der Natur – den sogenannten Neptunbällen – als nachhaltige, chemiefreie Gebäudeisolierung mit einem geringem Primärenergieverbrauch. Cradle – to – Cradle – Prinzip. Schaffung von Arbeitsplätzen hier und in Schwellenländern rund ums Mittelmeer.

Unser Unternehmen
NeptuTherm e.K. Forschung und Entwicklung
Prof. Richard Meier
Einzeluntrnehmen

NeptuGmbH Gesellschaft für nachwachsende Rohstoffe – Herstellung, Vertrieb, Beratung
Gesellschafter: Geschäftsführer Prof. R. Meier,
Monika Meier (Ehefrau), Michael Meier (Sohn),
1 Vollzeitmitarbeiter, 2 Teilzeitmitarbeiter

Unsere Umsetzung
Als bauaufsichtlich zugelassener, schadstofffreier und baubiologisch empfehlenswerter Wärmedämmstoff im Vertrieb seit 2011.

Unsere Visionen
Weitere Produkte aus der Posidoniafaser (Neptunbälle) und ohne herkömmliche Bindemittel.

Unser Erfolg
Viele Preise und Auszeichnungen:
GreenTec-Awards 2015, Deutscher Industriepreis 2015, Bundespreis ecodesign, MRN Innovationspreis 2013, KfW- Gründerchampion Baden-Württemberg 2013, Umweltpreis 2013 Sparkasse Pforzheim-Calw, Material of the Month

Viele private und öffentliche Gebäude sind bereits mit NeptuTherm® gedämmt. Nahezu alle engertischen Sanireungen der Stadt Karlsruhe werden zukünftig mit NeptuTherm® durchgeführt.

 

3. PLATZ – Rosswag GmbH


rosswag.png


Firmenname: Rosswag GmbH
Adresse: August-Roßwag Str. 1, 76327 Pfinztal
Telefonnummer: 07240-94100
Webadresse: www.rosswag-engineering.de
Emailadresse: info@rosswag-engineering.de


Unsere Idee
Durch die Kombination der beiden Fertigungsverfahren Schmieden und selektives Laserschmelzen entstehen neue Produkte, welche durch die innovative Prozesskette trotz hoher Komplexität effizient gefertigt werden können.

Die neuentwickelte und optimierte Prozesskette ermöglicht zusätzlich neue konstruktive Freiheiten hinsichtlich komplexer Geometrien und innenliegender Strukturen.

Unser Unternehmen
Die Rosswag GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit über 200 Mitarbeitern. Sie ist die größte Freiformschmiede Süddeutschlands und wird aus dem Divisionen Edelstahl Rosswag und Rosswag Engineering gebildet.

Seit mehr als 100 Jahren werden bei Edelstahl Rosswag hochbelastbare Freiformschmiedeprodukte, unter anderem für den Engergiemaschinenbau, die Luft- und Raumfahrtindustrie, die Kraftwerkstechnik, den Pumpenbau und die opoelektronische Industrie hergestellt.

Unsere Umsetzung
Der Grundgedanke liegt darin, massive Bauteilbereiche, mit einem großen Anteil an Materialvolumen, konturnah durch einen Freiformschmiedevorgang herzustellen. Auf das hochbelastbare, faserverlauf gerecht geschmiedete Rohteil wird anschließend in der SLM-Anlage additiv aufgebaut, um die komplexen Strukturen, wie beispielsweise die dargestellten Kanäle zur Grenzschichtbeeinflussung, zu ergänzen.

Unsere Visionen
Die Rosswag GmbH plant die Herstellung von individuellen, prozessoptimiertem Metallpulvern aus Schmiederesten sowie aus dem 6.000t umfassendem Materiallager, mit über 400 verschiedenen Werkstoffen. Das Unternehmen bietet damit eine einzigartige Prozesskette, welche sich von der Produktion des qualitativ hochwertigen Metallpulvers, über die generative Fertigung, spezifische Wärmebehandlung, CNC-Nacharbeit, Erprobung der mechanisch-technologischen Eigenschaften im hauseigenen Werkstofflabor, bis hin zur umfassenden Qualitätssicherung erstreckt.

Unser Erfolg
Die Eingliederung des generativen Fertigungsverfahrens selektives Laserschmelzen ermöglicht die Herstellung endkonturnah gefertigter, metallischer Bauteile ergänzend zum Schmiedebetrieb.

Mit diesem Schritt wird einerseits das angebotene Produktportfolio erweitert und andererseits langfristig die Auswirkung der Substitution von Schmiedebauteilen reduziert.