1. Platz

Explain GmbH

Kontakt
Weberstraße 14
76133 Karlsruhe

Branche
Dienstleistung, Kommunikation

Wirtschaftsjunioren-Gebiet
Karlsruhe

Anzahl Mitarbeiter
40

Alter des Unternehmens
14 Jahre

Geschäftsmodell

  • gegründet im Jahr 2004, Sitz in Karlsruhe
  •  Deutschlands führendes Unternehmen für Präsentationen
  • 42 feste Mitarbeiter
  • über 500 Kunden und 3.000 Projekte
  • Unser ganzheitliches EXPLAIN Präsentorik Modell vereint traditionelle Rhetorik, innovatives Design, Persönlichkeiten der Sprecher
  • Eigens entwickelte Qualitätsfaktoren, die Präsentationen messbar machen
  • Wir entwickeln die neue Schule des Präsentierens indem wir eine kreative Präsentationskultur leben, beständig Innovationen entwickeln und mit Top-Unternehmen (wie adidas) zusammenarbeiten.
  • Wir entwickeln bewegende Präsentationen für Besprechungen, Bühnen, Einzelpersonen, Teams, gesamte Unternehmen.
  • Wir konzipieren Inhalte, designen Folien und coachen Sie, damit Sie erfolgreich zu präsentieren.

2. Platz

init SE

Kontakt
Käppelestr. 4-10
76131 Karlsruhe

Branche
Soft-und Hardwareentwicklung

Wirtschaftsjunioren-Gebiet
Karlsruhe

Anzahl Mitarbeiter
826

Alter des Unternehmens
35 Jahre

Geschäftsmodell
Seit 1983 hat sich INIT vom Universitäts-Spin-off zum Weltmarktführer für Telematik-Lösungen im öffentlichen Nahverkehr entwickelt. Unser ganzes Tun basiert auf dem Anspruch, der innovativste, verlässlichste und nachhaltigste Anbieter in unserer Branche zu sein. Unsere Wurzeln sind in Karlsruhe. Aber zuhause sind wir überall auf der Welt – mit mehr als 25 Niederlassungen und Büros rund um den Globus.
Unser Wettbewerbsvorteil: INIT ist weltweit der einzige Anbieter, der alle betrieblichen Aufgabenstellungen der Verkehrsunternehmen abdeckt. Mit unserem einzigartig integrierten System von Soft- und Hardware-Lösungen bieten wir unseren Kunden maximale Unterstützung für ihre komplexe Arbeit.

2. Platz

Campusjäger GmbH

Kontakt
Leopoldstrasse 7c
76133 Karlsruhe

Branche
Recruiting

Wirtschaftsjunioren-Gebiet
Karlsruhe

Anzahl Mitarbeiter
40

Alter des Unternehmens
4 Jahre

Geschäftsmodell
Noch vor dem Studium haben Jannik Keller und Martin Trenkle Campusjäger gegründet – ihr Ziel: Endgültig aufräumen mit dem eingestaubten Recruiting!

Heute rekrutieren sie, von der Anforderungsanalyse über das Sourcing bis hin zur Einstellung vollautomatisiert, talentierte Studierende und Absolventen für über 1.400 Startups, KMUs und Konzerne.

Durch intelligente Vermarktung, automatisiertes Screening, Qualifizierung und die enorme Reduktion der Recruitingprozesse können sich Recruiter mit ihnen voll auf den Menschen konzentrieren.

Sieger Onlinevoting

ABB Training Center GmbH

Kontakt
Eppelheimerstrasse 82
69123 Heidelberg

new.abb.com/de/ueber-uns/abb-training-center

Branche
Aus und Weiterbildung

Wirtschaftsjunioren-Gebiet
Heidelberg

Anzahl Mitarbeiter
34 (Heidelberg)

Alter des Unternehmens
42 Jahre

Geschäftsmodell
Unsere duale Berufsausbildung, die zuverlässig sehr gut qualifizierte Fachkräfte für den Arbeitsmarkt ausbildet, als das eigentliche Geheimnis für die hohe Qualität von Produkten und Dienstleistungen im globalen Wettbewerb. Die, die nicht nur wirtschaftlich, sondern auch in Bezug auf Bildungserfolg und soziale Integration ein echter Mehrwert ist. Gerade im Zuge der Entwicklung hin zu I 4.0 wird die Rolle von Wissen, das nicht ausschließlich theoretisch erworben wurde, sondern auch auf Erfahrungslernen basiert, an Wichtigkeit zunehmen, um komplexer werdende Arbeitsabläufe zu bewältigen. Die sorgfältige und umfassende Ausbildung von Fachkräften, die selbständig und schnell Entscheidungen zu treffen vermögen, wird deshalb noch mehr als bisher an Bedeutung gewinnen.

Sonderpreis

EduRef – Education for Refugees e.V.

Kontakt
Englerstr. 11 c/o KSRI
76131 Karlsruhe

Branche
Digitale Bildung

Wirtschaftsjunioren-Gebiet
Karlsruhe

Anzahl Mitarbeiter
20

Alter des Unternehmens
3 Jahre

Geschäftsmodell
Der Verein Education for Refugees wurde im Dezember 2015 mit dem Ziel, Flüchtlingen ein Bildungsangebot bereitzustellen, gegründet. Er entstand aus einer Initiative dreier Mitarbeiter des Karlsruher Institutes für Technologie, die Mitte 2015 mit einem Programmierkurs starteten. Seit dem haben über 15 Kurse stattgefunden.
Ziel der Kurse ist es, den teilnehmenden Flüchtlingen durch die erworbenen Kenntnisse bessere Zukunftschancen zu bieten und Ihnen einen leichteren Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Zusätzlich zu dem Bildungsaspekt fördert EduRef durch kleine Events den kulturellen Austausch zwischen Flüchtlingen und Einheimischen. 
Unsere Mitarbeiter, im Folgenden „Tutoren“ genannt, führen die Kurse durch und übernehmen nebenbei Aufgaben in der Vereinsorganisation.